Vikingfisk

30.05.11 | 13:09 | Chris Mess

Fiskebook?!

...die Bubenz sind jetzt auch sozial

Fiskebook! "Facebook (deutsch sinngemäß Studenten-Jahrbuch) ist eine Website zum Erstellen und Betreiben sozialer Netzwerke, die der Facebook Inc. mit Sitz im kalifornischen Palo Alto gehört."
Erzählt uns die Wikipedia, wenn man sie nett fragt.

Wie das jetzt mit dem sozialen Netzwerk alter Schule (=Trinkhalle) zusammenhängt, dem sich die Fiskies eigentlich verschrieben haben, bleibt im Dunkeln. Wie so vieles, was die Jungs so treiben.

Aber irgendjemand hat gemeint, da müsste man mitmachen.

15.04.11 | 21:06 | Chris Mess

Was ist los im Staate Dänemark?

Der sker ikke noget spændende...

Die Fiskies lassen Fünfe grade sein Wie jetzt? Zwei Monate nix passiert? Es wird doch wohl kein Unglück geschehen sein?

Nein... wie das Bild eindrucksvoll belegt, sind die Bubenz bei bester Gesundheit und freuen sich auf den Frühling.

Klar, das Katzenjammer-Konzert im Bett fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser und dieser Umstand hat Bjorne fast in eine Herbstdepression gestürzt, aber Tränen und Oberbekleidung waren schnell getrocknet.

Und das Konzert wird Odin-sei-Dank Ende April Mai in der Stadthalle Langen nachgeholt.

Zwischenzeitlich hatte der Chef (Iso) eine ganze Flut (kein Wortwitz!) an Verpflichtungen abzuarbeiten, um seine frisch erschienene Ukulele-Fibel anzupreisen und hat sich erstmal Heimaturlaub verordnet.

"Nice Ferie" an dieser Stelle in seine Richtung, komm' uns wohlerholt zurück!

Dann kann man sich in Ruhe auf das Flörsheimer Open Air vorbereiten und weitere Narreteien planen...

Bis dahin ein dreifaches "Skøl"!

09.02.11 | 20:22 | Chris Mess

Die jungen Wilden!

Kann nicht endlich mal jemand an die Kinder denken...

Der wohl jüngste FiskeFan! Es wird immer wieder berichtet, daß kleine Kinder besonders angetan vom Groove des aktuellen Albums der Bubenz "In D-Moll (and don’t make the duck angry!)" sind.

Das mag im Hinblick auf die schlichten Gemüter des Fiskies nicht erstaunen, man sollte sich aber doch Gedanken über die Eltern machen, die ihre Jüngsten so etwas aussetzen.
Aber das muss Aufgabe des Jugendamts sein...

Sehr viel interessanter mag da sein, was manche Erziehungs-berechtigte ihren Sprösslingen für Kleidungsstücke anziehen.
Nicht jetzt die Art von Anziehsachen, die spätestens in der Pübertät dafür sorgen, dass die Heranwachsenden sich vor Fotos aus ihrer Kindheit fürchten.
Und ihre Erzeuger umso mehr hassen.

Es geht vielmehr um mit Liebe gestrickte Leibchen, die die jungen Erdenbürger (bzw. Mutter und Vater) als waschechte FiskeFans ausweisen und nicht nur extrem kleidsam sind, sondern auch eine gehörige Portion Fantasie und Esprit ausdrücken.

Im hier gezeigten Fall handelt es sich um den Filius des Interimspräsidenten des inoffiziellen (in Gründung), ein Wonneproppen vor dem Herren (der Filius) und schon im zarten Alter von 10 Monaten ein amtlicher Rock'n'Roller!

Auch wenn dieses wundervolle Kleidungsstück natürlich ein Unikat ist, so kann der geneigte Fiskefan ganz lieb bei Anke von Buchbindekunst Adlibitum nachfragen, vieleicht kann das was gemacht werden...
Aber nur vieleicht!

SONST KEINE FREUNDE?
Bei MeinPlatz kannst du Freund vom Fiskecore werden!

Oder einfach beim Fiskebook!

fiskebuttonsVOLL ZUGEKNÖPFT? Nicht mit'm Fiskecore! Buttons und so Kram gibt’s in Iso’s Webshop!

Follow Fiskecore on Twitter!
Fiskebook!